Calendar of events

Would you like your event to appear in the city's online event calendar? Then fill out the self-entry completely and in a few days your event will be online.


Search for

Kategorien anzeigen

Monate

.allApril May June July August September October November December January February March
Historisches Bild von einer Gruppe von Männern die beieinander sitzen und rauchen und trinken
Die Gesellschaft "Gewölbe" im Gasthaus "Zum grünen Berg", Stadtarchiv Rastatt

Sonntag.
21.
April

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Sunday April 21, 2024 | 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Kabinettausstellung zur Rolle der Wirtshäuser 1848

Kurzbeschreibung

Kabinettausstellung: Für die Freiheit! Die Rolle der Wirtshäuser zu Beginn der Badischen Revolution 1848


Porträtfoto Künstlerin Lisa Harms
Ausstellung "über|gangs|weise" - Die Schönheit des Wandels entdecken. Foto: KunstRaum

Sonntag.
21.
April

Veranstaltungsort

Galerie Kunstraum
Kaiserstrasse 25 a
76437 Rastatt
Telefon 07222 9015018

Sunday April 21, 2024 | 11 bis 14 Uhr

Kunstausstellung

Kurzbeschreibung

Lisa Harms präsentiert eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken, die die Vielfalt der Übergänge einfangen. Durch ihren persönlichen Stil und Technik schafft sie eine Atmosphäre, die die Betrachterinnen und Betrachter dazu einladen, in die Welt des Wandels einzutauchen.

Die Ausstellung "über|gangs|weise" ist eine einzigartige Gelegenheit, die Werke dieser talentierten Künstlerin zu erleben und die Schönheit des Wandels zu entdecken.


Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Sonntag.
21.
April

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt

Sunday April 21, 2024 | 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

1848 - Europa gleicht einem Pulverfass. Die Monarchien stecken in der Krise: Missernten, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen stürzen viele Menschen in existenzielle Not. Die Industrielle Revolution verunsichert die Handwerker. Immer mehr Menschen fordern Meinungsfreiheit und Bürgerrechte. Dazu kommt in Deutschland, Polen, Italien und Ungarn der Ruf nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit.

Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Montag.
22.
April

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt

Monday April 22, 2024 | 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

1848 - Europa gleicht einem Pulverfass. Die Monarchien stecken in der Krise: Missernten, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen stürzen viele Menschen in existenzielle Not. Die Industrielle Revolution verunsichert die Handwerker. Immer mehr Menschen fordern Meinungsfreiheit und Bürgerrechte. Dazu kommt in Deutschland, Polen, Italien und Ungarn der Ruf nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit.

Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Dienstag.
23.
April

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Tuesday April 23, 2024 | 10 - 18 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Dienstag.
23.
April

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt

Tuesday April 23, 2024 | 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

1848 - Europa gleicht einem Pulverfass. Die Monarchien stecken in der Krise: Missernten, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen stürzen viele Menschen in existenzielle Not. Die Industrielle Revolution verunsichert die Handwerker. Immer mehr Menschen fordern Meinungsfreiheit und Bürgerrechte. Dazu kommt in Deutschland, Polen, Italien und Ungarn der Ruf nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit.

Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Mittwoch.
24.
April

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Wednesday April 24, 2024 | 12 - 18 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Mittwoch.
24.
April

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt

Wednesday April 24, 2024 | 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

1848 - Europa gleicht einem Pulverfass. Die Monarchien stecken in der Krise: Missernten, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen stürzen viele Menschen in existenzielle Not. Die Industrielle Revolution verunsichert die Handwerker. Immer mehr Menschen fordern Meinungsfreiheit und Bürgerrechte. Dazu kommt in Deutschland, Polen, Italien und Ungarn der Ruf nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit.

Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Donnerstag.
25.
April

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Thursday April 25, 2024 | 10 - 18 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Historisches Bild von einer Gruppe von Männern die beieinander sitzen und rauchen und trinken
Die Gesellschaft "Gewölbe" im Gasthaus "Zum grünen Berg", Stadtarchiv Rastatt

Donnerstag.
25.
April

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Thursday April 25, 2024 | 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Kabinettausstellung zur Rolle der Wirtshäuser 1848

Kurzbeschreibung

Kabinettausstellung: Für die Freiheit! Die Rolle der Wirtshäuser zu Beginn der Badischen Revolution 1848


Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Donnerstag.
25.
April

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt

Thursday April 25, 2024 | 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

1848 - Europa gleicht einem Pulverfass. Die Monarchien stecken in der Krise: Missernten, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen stürzen viele Menschen in existenzielle Not. Die Industrielle Revolution verunsichert die Handwerker. Immer mehr Menschen fordern Meinungsfreiheit und Bürgerrechte. Dazu kommt in Deutschland, Polen, Italien und Ungarn der Ruf nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit.

Historisches Bild von einer Gruppe von Männern die beieinander sitzen und rauchen und trinken
Die Gesellschaft "Gewölbe" im Gasthaus "Zum grünen Berg", Stadtarchiv Rastatt

Freitag.
26.
April

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Friday April 26, 2024 | 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Kabinettausstellung zur Rolle der Wirtshäuser 1848

Kurzbeschreibung

Kabinettausstellung: Für die Freiheit! Die Rolle der Wirtshäuser zu Beginn der Badischen Revolution 1848


Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Freitag.
26.
April

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Friday April 26, 2024 | 12 - 18 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Porträtfoto Künstlerin Lisa Harms
Ausstellung "über|gangs|weise" - Die Schönheit des Wandels entdecken. Foto: KunstRaum

Freitag.
26.
April

Veranstaltungsort

Galerie Kunstraum
Kaiserstrasse 25 a
76437 Rastatt
Telefon 07222 9015018

Friday April 26, 2024 | 16 bis 20 Uhr

Kunstausstellung

Kurzbeschreibung

Lisa Harms präsentiert eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken, die die Vielfalt der Übergänge einfangen. Durch ihren persönlichen Stil und Technik schafft sie eine Atmosphäre, die die Betrachterinnen und Betrachter dazu einladen, in die Welt des Wandels einzutauchen.

Die Ausstellung "über|gangs|weise" ist eine einzigartige Gelegenheit, die Werke dieser talentierten Künstlerin zu erleben und die Schönheit des Wandels zu entdecken.


Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Freitag.
26.
April

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt

Friday April 26, 2024 | 9:30 Uhr - 14:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

1848 - Europa gleicht einem Pulverfass. Die Monarchien stecken in der Krise: Missernten, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen stürzen viele Menschen in existenzielle Not. Die Industrielle Revolution verunsichert die Handwerker. Immer mehr Menschen fordern Meinungsfreiheit und Bürgerrechte. Dazu kommt in Deutschland, Polen, Italien und Ungarn der Ruf nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit.

Findlinge mit Gedenktafeln, die die Namen der standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 enthalten
Denkmal für die standrechtlich erschossenen Freiheitskämpfer von 1849 auf dem Friedhofsgelände an der Ludwigsfeste (Foto: Europäische Fotoakademie)

Samstag.
27.
April

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt

Saturday April 27, 2024 | 10 - 13 Uhr

Fotografie trifft Revolution - Bilder der Erinnerung an die Revolution 1849 in Rastatt

Kurzbeschreibung

Auch 175 Jahre nach den Ereignissen des Revolutionsjahres 1849 in Rastatt finden sich in der Stadt noch zahlreiche Erinnerungen an die Vergangenheit. Das Team der Europäischen Fotoakademie fotografierte und inszenierte ehemals wichtige Revolutionsorte und baut auf diese Weise die bildliche Brücke zurück in die Vergangenheit.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Dienstag und Donnerstag 10 bis 18 Uhr,
Mittwoch und Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr.


Porträtfoto Künstlerin Lisa Harms
Ausstellung "über|gangs|weise" - Die Schönheit des Wandels entdecken. Foto: KunstRaum

Samstag.
27.
April

Veranstaltungsort

Galerie Kunstraum
Kaiserstrasse 25 a
76437 Rastatt
Telefon 07222 9015018

Saturday April 27, 2024 | 10 bis 14 uhr

Kunstausstellung

Kurzbeschreibung

Lisa Harms präsentiert eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken, die die Vielfalt der Übergänge einfangen. Durch ihren persönlichen Stil und Technik schafft sie eine Atmosphäre, die die Betrachterinnen und Betrachter dazu einladen, in die Welt des Wandels einzutauchen.

Die Ausstellung "über|gangs|weise" ist eine einzigartige Gelegenheit, die Werke dieser talentierten Künstlerin zu erleben und die Schönheit des Wandels zu entdecken.


Historisches Bild von einer Gruppe von Männern die beieinander sitzen und rauchen und trinken
Die Gesellschaft "Gewölbe" im Gasthaus "Zum grünen Berg", Stadtarchiv Rastatt

Samstag.
27.
April

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Saturday April 27, 2024 | 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Kabinettausstellung zur Rolle der Wirtshäuser 1848

Kurzbeschreibung

Kabinettausstellung: Für die Freiheit! Die Rolle der Wirtshäuser zu Beginn der Badischen Revolution 1848


Historisches Bild von einer Gruppe von Männern die beieinander sitzen und rauchen und trinken
Die Gesellschaft "Gewölbe" im Gasthaus "Zum grünen Berg", Stadtarchiv Rastatt

Sonntag.
28.
April

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Rastatt
Herrenstraße 11
76437 Rastatt

Sunday April 28, 2024 | 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Kabinettausstellung zur Rolle der Wirtshäuser 1848

Kurzbeschreibung

Kabinettausstellung: Für die Freiheit! Die Rolle der Wirtshäuser zu Beginn der Badischen Revolution 1848


Porträtfoto Künstlerin Lisa Harms
Ausstellung "über|gangs|weise" - Die Schönheit des Wandels entdecken. Foto: KunstRaum

Sonntag.
28.
April

Veranstaltungsort

Galerie Kunstraum
Kaiserstrasse 25 a
76437 Rastatt
Telefon 07222 9015018

Sunday April 28, 2024 | 11 bis 14 Uhr

Kunstausstellung

Kurzbeschreibung

Lisa Harms präsentiert eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken, die die Vielfalt der Übergänge einfangen. Durch ihren persönlichen Stil und Technik schafft sie eine Atmosphäre, die die Betrachterinnen und Betrachter dazu einladen, in die Welt des Wandels einzutauchen.

Die Ausstellung "über|gangs|weise" ist eine einzigartige Gelegenheit, die Werke dieser talentierten Künstlerin zu erleben und die Schönheit des Wandels zu entdecken.


Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)
Barrikade an der Kronen- und Friedrichsstraße am 18. März 1848 (Privatbesitz Dieter Ante)

Sonntag.
28.
April

Veranstaltungsort

Bundesarchiv-Erinnerungsstätte
Herrenstraße 18 Residenzschloss
76437 Rastatt

Sunday April 28, 2024 | 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Schicksalsorte und Lebenswege der Achtundvierziger. Bilder aus der Privatsammlung Ante

Kurzbeschreibung

1848 - Europa gleicht einem Pulverfass. Die Monarchien stecken in der Krise: Missernten, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen stürzen viele Menschen in existenzielle Not. Die Industrielle Revolution verunsichert die Handwerker. Immer mehr Menschen fordern Meinungsfreiheit und Bürgerrechte. Dazu kommt in Deutschland, Polen, Italien und Ungarn der Ruf nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit.